Energie sparen von Anfang an

Beim Hausbau bereits in ein besonders sparsames Haus zu investieren, macht sich angesichts steigender Energiepreise langfristig bezahlt. Höhere Energieeffizienz steigert außerdem den Wohnkomfort durch konstantere Raumtemperatur und ein durchdachtes Lüftungskonzept. Die besondere Energieeffizienz schlägt sich positiv auf den Wert Ihres Hauses nieder. Der Bau eines Energieeffizienzhauses wird von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) gefördert, wenn das Haus bestimmte Bedingungen erfüllt. Und natürlich leistet ein Energie sparendes Haus auch einen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz.

Hintergrund: Die Energieeinsparverordnung (EnEV)

Die Energieeinsparverordnung (EnEV), erstmals erlassen im Jahr 2002, dient vorrangig dem Klimaschutz. Sie legt fest, wie viel Energie ein Gebäude pro Jahr maximal für Heizung und Warmwasserversorgung benötigen darf und wie viel Wärme es durch Dach, Kellerdecke bzw. Bodenplatte und Außenwände abstrahlen darf. Dabei ist der sogenannte Primärenergiebedarf ausschlaggebend, das heißt, die Effizienz der Energieträger wie Strom und Brennstoffe wird in die Berechnung einbezogen.

Was ist ein Effizienzhaus?

Als Energieeffizienzhaus oder Effizienzhaus bezeichnet man ein Haus, das nur einen bestimmten Prozentsatz der Energie eines sogenannten Referenzhauses benötigt. Ein Referenzhaus hält die Grenzwerte der EnEV ein, senkt den Energiebedarf jedoch nicht durch zusätzliche Maßnahmen. Je nachdem, welchen Prozentsatz des Energiebedarfs eines Referenzhauses das Effizienzhaus benötigt, wird es in verschiedene Klassen eingestuft, etwa KfW-Effizienzhaus 40 Plus, KfW-Effizienzhaus 40 oder KfW-Effizienzhaus 55.

Die besondere Sparsamkeit eines Energieeffizienzhauses wird durch eine Vielzahl von baulichen Maßnahmen erreicht. Überdurchschnittliche Wärmedämmung von Außenwänden, Dach und Kellerdecke (bzw. Bodenplatte) ist nur der Anfang, auch Fenster mit Dreifachverglasung und Spezialrahmen, Lüftung (z. B. über eine Lüftungsanlage mit Wärmetauscher), die Nutzung von solarthermischen oder Photovoltaik-Anlagen, eine effiziente Heizungs- und Warmwasseranlage, Wärmeschutz im Sommer sowie zahlreiche andere bauliche und anlagentechnische Maßnahmen können einen Beitrag zur Energieeffizienz des Hauses leisten.

Unser Service im Bereich Effizienzhaus

Wenn Sie Ihr Haus als Effizienzhaus gestalten möchten, beraten wir Sie gerne zu den umfangreichen Möglichkeiten und entscheiden mit Ihnen, mit welchen Elementen Ihr Haus den besonderen Anforderungen eines KfW-Effizienzhauses gerecht wird. Wir führen bei der Planung die entsprechenden Berechnungen durch, die Sie für Ihren Förderantrag bei der KfW benötigen, und setzen das Haus mit den festgelegten Energiesparmaßnahmen um.

Aussenbüros

Auch in Ihrer Nähe. Besuchen Sie uns in unserem Hauptsitz in Müllrose oder in einem unserer Berliner Aussenbüros.

Zu unseren Aussenbüros

Musterhäuser

Besuchen Sie unsere Musterhäuser in Ragow und Berlin und überzeugen sich von der Qualität unserer Massivhäuser.

Besuchen Sie unsere Musterhäuser